Mobiltelefone mit Vertrag

Der Markt für Mobiltelefone mit Vertrag ist enorm groß und birgt eine Vielzahl an Tücken, die man kennen sollte, bevor man eine Unterschrift leistet.

Der größte Vorteil dieser Variante liegt darin, dass selbst aktuellste und modernste Mobiltelefone vom Vertragspartner stark subventioniert werden und den Endkunden häufig kein Geld kosten. Diesen Umstand nutzen viele Anbieter, um mit extrem günstigen Angeboten Kunden anzuziehen und zu einer Unterschrift zu bewegen. Beleuchtet man aber die Konditionen solcher Verträge näher, so fällt auf, dass das Geld, welches das Unternehmen in das Mobiltelefon investiert hat, an anderer Stelle wieder verdient werden soll. Hohe Anschlussgebühren, teure Minutenpreise in der Hauptnutzungszeit und Pauschalbeträge, die als Telefonversicherung deklariert werden und monatlich entrichtet werden müssen, sind häufig die Stolperfallen, die bei einer vorschnellen Unterzeichnung gerne übersehen werden.

Ein sinnvoll ausgewählter Tarif und ein Vertrag, der von einem vertrauensvollen Unternehmen gestellt wird, ist daher, obwohl zusätzliche Kosten für das Gerät entstehen können, in der Gesamtabrechnung günstiger. Häufig stellt sich nach kurzen und einfachen Überschlagsrechnung schon heraus, ob ein Vertrag sich lohnt. Wer es genauer wissen möchte, kommt um einen tiefgehenden Vergleich der einzelnen Anbieter und ihres Tarifportfolios nicht umher.

Weitere Gefahren eines Mobilfunktelefons mit Vertrag, gegen die man sich jedoch meist günstig versichern kann, sind etwa Folgekosten beim Geräteverlust (telefoniert ein unehrlicher Finder mit dem Gerät weiter?) und der Verlust der Kostenkontrolle, die schnell dazu führen kann, dass die monatliche Endabrechnung weit höher ausfällt als geplant.
Um hier gegenzusteuern, bieten sich sogenannte Flatrates an. Das bedeutet, dass ein fester Betrag pro Monat entrichtet wird, der es im Gegenzug erlaubt, unbegrenzt in bestimmte Mobilfunknetze zu telefonieren bzw. Kurznachrichten zu versenden.

Außerdem leidet die Flexibilität des Kunden natürlich unter der vertraglichen Bindung. Wer damit jedoch keine Probleme hat, der genießt den Vorteil, dass er sich nie Gedanken über den Stand seines Guthabens machen muss und einfach dann telefonieren kann, wann er möchte und solange er möchte.